Skip to main content

Terassentür sichern – die 5 besten Tipps

Was brauchen ein Fenster oder die Terrassentür für den Einbruchschutz?

Am besten nutzt man Fenster mit einer Pilzkopfverriegelung. Allerdings greifen hier die Einbrecher meist zu einem Gegenstand, mit dem das Fenster eingeschlagen werden kann. Hier kann eine Folie weiterhelfen, die das Glas nicht zerbrechen lässt. Außerdem sollten auch an den Terrassentüren Pilzkopfverriegelungen genutzt werden. Ebenso wie Zusatzschlösser. Auch bei der Terrassentür kann die Einbruchschutzfolie einen guten Schutz bieten.

Wer die Fenster und Terrassentüren nachrüsten möchte, sollte auf jeden Fall auf die Schlossseite und auf die Scharnierseite achten. Das Aufhebeln ist von beiden Seiten möglich.

Das Nachrüsten der Schließseite an der Terrassentür

Die Schließseite ist die Seite der Terrassentür, die einen Griff vorweist. Hier muss man auf jeden Fall für eine gewisse Sicherheit sorgen, um nicht ständig Angst vor einem Einbruch haben zu müssen. Ein Stangenschloss ist sehr empfehlenswert, welches es nicht nur für die Terrassentür gibt, sondern auch für die Fenster. Diese sollten nämlich bei den Sicherheitsmaßnahmen nicht vergessen werden. Das Zusatzschloss weist zwei Sicherungspunkte auf. Einer oberhalb von Tür oder Fenster und einer unterhalb. Dazu gehört auch ein Zusatzschloss, welche sich abschließen lässt. Mit dem Stangenschloss bietet man einen hohen Widerstand gegen eine Druckbelastung. Ebenso gegen Hebelversuche von Einbrechern. Wichtig ist zu wissen, dass das Stangenschloss nur dann verwendet werden kann, wenn Türen und Fenster nach innen geöffnet werden können.

Das Nachrüsten der Scharnierseite von der Terrassentür

Für die Scharnierseite gibt es auch einen passenden Schutz. Es wird Bandsicherung genannt und durch den Einbau haben es Einbrecher nicht leicht. Der Druckwiderstand wird sich um ungefähr eine Tonne erhöhen. Gar nicht so leicht zu bewältigen. Diese Sicherung wird von der Polizei empfohlen, denn wo es ein Einbrecher schwer hat, sucht er schnell wieder das Weite.

Die Bandsicherung kann für Kunststoff- und Holz-Terrassentüren und Fenster genutzt werden, wenn diese einen Dreh- oder Drehkippbeschlag haben. Ein wenig umständlich ist zwar der Fakt, dass man die Sicherung erst entriegeln muss, wenn man die Tür kippen möchte oder auch das Fenster. Aber das ist nur ein kleiner Mangel, den man aufgrund des guten Schutzes eher positiv sehen sollte. Beim Schließen von Fenster oder Tür, erfolgt aber die automatische Einrastung.

Der abschließbare Fenstergriff

Für Fenster und Terrassentüren ist der abschließbare Fenstergriff eine zusätzliche Sicherheit. Wenn man überlegt, wie oft ein Einbruch erfolgt, sollte man sich so gut wie möglich absichern. Diebe haben es immer eilig, wenn man von daher darauf achtet, genügend Widerstand zu leisten, lassen sich so manche Einbrüche auch vermeiden. Meistens schlagen die Diebe die Fenster- oder Terrassentür ein und öffnen dann mit der Hand den Griff. Wenn dieser aber gar nicht geöffnet werden kann, ist schon einmal ein Problem mehr gegeben. Da die meisten Einbrecher in dem Fall versuchen, die gesamte Scheibe einzuschlagen, erfolgt hier wieder der Hinweis auf die Sicherheitsfolie. Diese sollte unbedingt vom Fachmann stammen. In den Geschäften der Stadt, kann man sich nie darauf verlassen, dass die Folie auch hält, was man sich von ihr verspricht. Auch sollte die Folie fachgerecht angebracht werden, denn nur so kann sie den Angriffen auch wirklich standhalten.

Die Alarmanlage bietet guten Schutz

Mittlerweile gibt es Alarmanlagen, die einen guten Schutz für Terrassentüren bieten. Die Kosten dafür hängen ganz von dem Modell ab. So gibt es Alarmanlagen, die wie eine Art Bewegungsmelder funktionieren und eine hohe Reichweite aufweisen können. Diese Alarmanlagen können Bewegungen vor der Tür oder vor dem Fenster bemerken und reagieren dann mit dem eingestellten Ton. Sehr interessant ist das echte Hundegebell, mit dem man einen Einbrecher schnell vertreiben kann. Denn dieser hört das Gebell, welche echt klingt und weiß nicht, wie viele Hunde sich im Haus oder in der Wohnung befinden und sucht lieber das Weite. Auch eine Sirene lässt sich einstellen, die natürlich dafür sorgt, dass auch die Nachbarn den Einbruch bemerken. Diebe werden sich leichtere Opfer suchen. Da es viele verschiedene Alarmanlagen gibt, sollte man sich beraten lassen, um das beste Produkt für sich nutzen zu können.

Wenn es um das Nachrüsten geht, sollten nur Produkte eingesetzt werden, welche VDS und DIN geprüft wurden. So hat man den besten Standard für seinen Schutz. Auch eine hohe Sicherheitsklasse sollte gegeben sein. Alle Produkte sollten für die bessere Nutzung alle links- und rechtsöffnend sein. Weiterhin muss ein Schutz vor den drei gängigsten Einbruchmethoden am Fenster und Terrassentür gegeben sein.

Was kostet der perfekte Schutz?

Dies kommt natürlich immer darauf an, wo man kauft. In Geschäften der Stadt ist der Schutz meist günstig. Aber man holt dort auch nie Produkte von bester Qualität. Anders ist es, wenn Sie beim Fachmann kaufen. Dieser kann Sie beraten und die besten Produkte bieten. So könnten Sie die Terrassentür schon recht günstig sichern lassen, wissen aber, dass die größte Sicherheit geboten wird. Der Fenstergriff zum Abschließen wird zwischen 50 und 100 Euro kosten, natürlich beim Fachmann. Die Balkontür kann schon ab 200 Euro gesichert werden. Dies sind Kosten, die recht human sind und die auch mit kleinem Budget getragen werden können. Selbst wenn man nach und nach aufrüstet!

Terassentür sichern – die 5 besten Tipps
5 (100%) 2 Stimme[n]

 

 



Kommentare

Josh Seifert Dezember 15, 2017 um 10:28 am

Hallo Jonas,
vielen Dank für deinen interessanten Artikel. Du hast mir einige gute Tipps geben können, wie man sich noch besser schützen kann.
Ich habe mich zwar inzwischen für eine Profilösung der Firma Alarmexperte entschieden, finde aber auch, dass wenn man es selbst machen möchte, man auf einige Sachen achten muss.
Liebe Grüße
Josh

Antworten

helga Dezember 12, 2018 um 6:06 pm

Hallo zusammen,
Die Fenster mit Einbruchschutz sind aktuelle geworden, wegen vieler Gäste in unserem Lande. Richtige Griffe sowie auch die überprüfte Pilzkopfverriegelung könnten nie überflüssig werden. Bei uns schützt die Spionfolie vor wissbegierigen Augen der Passanten, denn das Haus liegt zentral. Danke für die sinnvollen Ratschlägen!

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *